alexander_manu_web
Tanz im Studio und im warmen Wasser, Learning Love
28. – 29. April 2018

in Bern
mit Manuela Blanchard
und Alexander Lanz

 

Sobald ich anderen Menschen begegne, stellt sich die Frage, wie weit ich mich öffne, wie nahe ich mich einlasse, wie lange ich im Kontakt bleibe. Fühle ich mich sicher, kann ich vertrauen? Mute ich der anderen Person meine Grenze zu, wenn es mir zu nahe wird oder wenn ich einfach das Bedürfnis nach Rückzug und Eigenraum habe? Wie gehe ich damit um, wenn der andere mehr Kontakt will als ich? Oder wenn ich Nähe und Verbindung möchte, vom Gegenüber aber ein Nein bekomme?

In diesem körper- und erfahrungsorientierten Workshop erforschen wir auf spielerische Weise unseren Umgang mit Nähe und Distanz, mit Ja und Nein in der Begegnung. In achtsam geführtem Rahmen benützen wir Tanz, Elemente aus der Contact Improvisation im Studio und im Wasser, das Verständnis der Learning-Love Arbeit sowie Austausch in der Gruppe, um mehr Bewusstheit in unsere Begegnungen zu bringen. Eine angeleitete Tanzreise am Samstagabend wird uns unterstützen, mit Mut und Selbtbewusstsein über unsere Komfortzone hinauszuwachsen und uns wortlos spielerisch zu begegnen und zu kommunizieren.

Je feiner wir mit uns selbst in Kontakt sind, umso authentischer können wir uns in der Begegnung für Nähe öffnen – oder für unser Bedürfnis nach Distanz einstehen. Der Workshop ist offen für alle, die bewusster mit ihren Bedürfnissen und Ängsten im Kontakt umgehen und dies tänzerisch erfahren möchten. Es ist keinerlei Kenntnis oder Erfahrung bezüglich Tanz erforderlich.