Warum wir uns zurückziehen

Wenn wir uns für Nähe zu einem Menschen öffnen, machen wir uns verletzlich. Genau das ist es, was die Beziehung für uns selbst so erfüllend macht und ihr Tiefe gibt: dass wir uns wirklich berühren lassen. Und das geht nur, indem wir verletzlich werden.

Natürlich bringt es unsere Ängste an den Tag, wenn wir jemanden nahe an uns heranlassen. Denn wir sind «gebrannt» aus unserer Lebensgeschichte. Wir haben in unserer Abhängigkeit in den ersten Lebensjahren vielleicht erfahren, dass es nicht sicher war, offen und verletzlich zu sein, oder dass niemand wirklich da war und uns sah und meinte, oder dass wir bewertet oder unter Druck gesetzt oder unsere Grenzen nicht respektiert wurden. All dies kann plötzlich aktiviert werden, wenn wir jemanden nahe an uns heranlassen.

Deshalb haben wir es vielleicht vorgezogen, uns aus Misstrauen, Scham oder Angst zurückzuziehen, «zuzumachen», damit uns dasselbe nicht wieder passiert. Oder uns mit einer Rolle zu schützen, in der wir uns sicher fühlen. Das ist menschlich und verständlich. Und es kann gut sein, dass dies auch in unserem Erwachsenenleben ganz gut funktioniert – eine Zeit lang.

Doch es lässt uns einsam und unerfüllt zurück mit der Sehnsucht nach Nähe. Das muss nicht so bleiben.


Nähe braucht Distanz

So wie wir ein Grundbedürfnis nach Nähe und Verbindung zu einem Menschen haben, brauchen wir natürlicherweise auch Zeiten von Abstand und Freiraum für uns selbst. Niemand will ohne Ende nahe sein. Wenn wir nicht das Vertrauen haben, dass wir uns aus der Nähe lösen und uns zurückziehen oder für uns einstehen und klare Grenzen setzen können, wenn wir es brauchen, werden wir uns nicht wirklich auf Nähe einlassen.

Der Weg der Verwirklichung unserer Sehnsucht nach Nähe beinhaltet also zwei unterschiedliche Lernprozesse:

  • einen positiven Umgang zu finden mit der Angst, alleingelassen zu werden und nicht liebenswert zu sein,
  • das Selbstvertrauen zu entwickeln, sich seinen Raum zu nehmen und angemessen für die eigenen Bedürfnisse einzustehen.

 

Lebendige, erfüllende Beziehungen

Diese Reise ist ein Abenteuer mit einigen Herausforderungen. Es ist eine überaus lohnenswerte Reise, denn sie führt uns tief mit uns selbst in Verbindung und öffnet uns für Nähe in einer lebendigen Partnerschaft und in Freundschaften, in denen beide Beteiligten in ihrer Kraft sind und sich in Liebe und Vertrauen gegenseitig zumuten und bereichern.


Bist du bereit für den nächsten Schritt?

Der nächste Schritt